Schweizer Kredit für Deutsche – Individuelle Prüfung der Kreditwürdigkeit

Schweizer Kredite speziell auch für deutsche Kunden

Es gibt Situationen im Leben, in denen schnell und unbürokratisch ein Kredit gebraucht wird. Was aber tun, wenn die deutschen Kreditinstitute z.B. aufgrund eines negativen Schufa-Eintrags, einer Selbständigkeit oder aufgrund des Alters keinen solchen gewähren wollen?

In diesem Fall lohnt es sich, über eine Kreditaufnahme bei einer Schweizer Bank nachzudenken. Ein Schweizer Kredit unterliegt etwas anderen Gesetzen und ein negativer Schufa-Eintrag in Deutschland ist noch kein Grund, die Flinte ins Korn zu werfen. Selbstverständlich wird ein Schweizer Kredit ebenfalls geprüft werden müssen, aber es erfolgt kein Eintrag bei der Schufa über diese Kreditanfrage. Selbst auf eine Anfrage bei der Schufa kann auf Wunsch des Kunden verzichtet werden, was aber selbst bei negativen Einträgen meist gar nicht ratsam und nötig ist und eventuell zu einer höheren Kreditrate führt.

Kredit ohne Schufa – einfach, schnell und unkompliziert?

Bestes Kreditangebot von über 20 Banken

Ein Kredit ohne Schufa ist in vielen Fällen die einzige Möglichkeit, schnell und unkompliziert an das gewünschte Geld zu kommen. Ob dieses Geld nun für die Tilgung anderer Verbindlichkeiten, für eine Reise oder für eine neue Wohnungseinrichtung benötigt wird, spielt dabei nur eine nebensächliche Rolle. Selbstverständlich muss auch beim Schweizer Kredit gewährleistet sein, dass das Geld pünktlich und zuverlässig zurückgezahlt wird.

Insbesondere Selbstständige, die in Deutschland sehr oft durch das Schufa-Raster fallen, sollten die Möglichkeit eines Schweizer Kredits in Erwägung ziehen. Anhand einer individuellen Kreditwürdigkeitsprüfung anstatt dem pauschalen Schufa Rating findet sich in vielen Fällen die Möglichkeit, eine Kreditzusage zu bekommen.

Der entscheidende Vorteil bei der Aufnahme eines Schweizer Kredits besteht darin, dass diese Kreditvergabe dem Schweizer und nicht dem deutschen Recht unterliegt. Die Schweizer Gesetze kennen keine Schufa-Prüfung und daher verzichten Schweizer Banken auch bei deutschen Kunden darauf. Dennoch wird bei der Anfrage genau geprüft werden, ob der künftige Kreditnehmer über ausreichende Bonität verfügt.

Allerdings ist das im Vergleich zu Deutschland oft eine wohlwollendere und individuellere Prüfung, wodurch Schweizer Kredite häufiger genehmigt werden. Selbstverständlich legen auch Schweizer Banken Wert auf Seriosität und Zuverlässigkeit ihrer Kunden und behalten sich in begründeten Fällen eine Ablehnung vor. Doch die Kreditanfrage gestaltet sich wesentlich unkomplizierter als eine bei deutschen Kreditinstituten. Während eine Kreditanfrage in Deutschland sich automatisch auf den individuellen Score auswirkt, hat die Schweizer Bonitätsprüfung auf den Schufa-Eintrag keine Auswirkungen.

Den Schweizer Kredit schnell und unkompliziert bekommen

Ein ganz entscheidender Vorteil der Kreditaufnahme bei einer Schweizer Bank ist die Schnelligkeit der Bearbeitung. Die Zusage erfolgt bei guten Anbietern mitunter innerhalb von 24 Stunden nach der Antragstellung. Dann weiss der Kunde bereits Bescheid, ob er seinen Kredit bekommen wird oder nicht. Er kann sich auch die oft mehrfachen und demütigenden Anfragen und Vorsprachen bei seiner Hausbank sparen.

Seriöse Schweizer Kreditanbieter kümmern sich um alles und suchen für den Kunden nach dem Schweizer Kredit, der die besten Konditionen bietet. Die geforderten Zinssätze von Schweizer Krediten bewegen sich in der Regel auf gleichem Niveau wie die von deutschen Banken und Kreditinstituten. Genau wie bei deutschen Krediten hängt der genaue Zinssatz dabei von der angenommenen Bonität und der Laufzeit des Kredites ab. Es muss also nicht unbedingt teurer sein, einen Schweizer Kredit zu beantragen.

Schweizer Kredite für alle?

Auch wenn Anbieter wie Bon-Kredit* es sich zur Aufgabe gemacht haben, ihren Kunden Kredite zu vermitteln, die ihnen deutsche Banken nicht gewähren wollen, müssen sich potenzielle Kunden darüber im klaren sein, dass eine schlechte Bonität Einfluss den Zinssatz des Kredits hat und es keine Erfolgsgarantie gibt. Hohes Risiko bedeutet dann auch, mehr Geld zurückzahlen zu müssen. Für Kunden die von deutschen Banken keinen Kredit bekommen, ist eine Kreditvermittlung von seriösen Anbietern ein möglicher Ausweg aus dem finanziellen Engpass. Ob Kredit ohne Schufa oder mit Schufa: In vielen Fällen können gute Angebote unterbreiten werden – und das eben auch wenn andere Banken und Institute die Kreditvergabe bereits abgelehnt haben.

Dass keine Schufa-Prüfung bei der Kreditvergabe eines Schweizer Kredits erfolgt, bedeutet nicht, dass Schweizer Banken keinen Wert auf Kreditwürdigkeit legen. Genau wie bei Kreditanträgen von Schweizer Kunden wird die Bank sehr wohl und sehr sorgfältig prüfen, ob der deutsche Kunde über die grundsätzliche Kreditwürdigkeit verfügt. Gerade diejenigen Kunden, die einer selbstständigen Tätigkeit nachgehen, sind Absagen zu Kreditanträgen bei deutschen Banken gewohnt. Doch die Schweizer Banken definieren das Wort Kreditwürdigkeit etwas anders und selbstständig zu sein ist noch kein Grund, dass sie eine Kreditvergabe ablehnen. Das ist ein entscheidender Vorteil gegenüber der Suche nach Krediten bei deutschen Banken, die Selbstständigen in der Regel verwehrt werden. Selbst gut verdienende Geschäftsleute mussten oft schon die Erfahrung machen, dass Banken ihren Kreditantrag schlichtweg ablehnen.

Bei Kreditanfragen Beschäftigungsloser wird es auch bei der Schweizer Bank etwas kritisch. Zwar gibt es keine grundsätzliche Ablehnung eines Kredits, nur weil der Kreditnehmer Arbeitslosengeld oder Hartz 4 bezieht, wenn im Einzelfall eine Kreditwürdigkeit besteht. Dennoch macht diese Tatsache die Kreditaufnahme um einiges schwerer und die Chancen für eine positive Entscheidung seitens der Schweizer Bank stehen nicht ganz so gut. Der Versuch, dennoch einen Schweizer Kredit zu erhalten, lohnt sich gleichwohl, aber gerade in diesen Fällen wird der Kreditantrag ganz besonders sorgfältig geprüft werden. Kreditanfragen Beschäftigungsloser sind also grundsätzlich möglich, sollten aber nur nach sorgfältiger Prüfung der eigenen Lebenssituation erfolgen.

Seriösen Kreditvermittlern ist daran gelegen, Kunden auf die Beine zu helfen und ihnen nicht noch zusätzlich zu ihren bereits bestehenden Problemen den Boden unter den Füssen weg zu ziehen. Leider fallen häufig versteckte Kosten an, die den Kunden noch zusätzlich belasten könnten. Daher sollten Anfragen gerade in kritischen Fällen nur bei Anbietern gestellt werden die z.B. keine Gebühren für einen Vermittlungsversuch erheben!

Rentner und Kreditanfragen

Genau wie Selbstständige haben es in Deutschland auch Rentner ganz besonders schwer, einen Kredit bewilligt zu bekommen. Insbesondere Personen, die bereits 67 Jahre oder älter sind, müssen mit einer Ablehnung ihres Kreditantrags bei einer deutschen Bank rechnen. Das ist entwürdigend und auch nicht nachvollziehbar, denn sie verfügen mit ihrer Rente über ein sicheres und regelmässiges Einkommen. Rentner mussten bei der Vorsprache bei ihrer Hausbank schon oft erleben, dass ihnen, mit Hinweis auf ihr fortgeschrittenes Alter, ein Kredit verwehrt wurde. Solche Vorbehalte kennen Schweizer Banken bei der Kreditvergabe an Rentner eigentlich nicht. Dennoch kann es in begründeten Einzelfällen dazu kommen, dass die Schweizer Bank eine zusätzliche Sicherheit verlangt.

Grundsätzliche Voraussetzungen für den Schweizer Kredit

Genau wie bei einer Kreditvergabe innerhalb Deutschlands muss der Kunde einige grundsätzliche Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehört als allererstes die Volljährigkeit, also ein Mindestalter von 18 Jahren. Hinzu kommt ein fester Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland. Der Kreditnehmer muss auch seine Einkünfte aus Erwerbstätigkeit nachweisen können und er muss auf Anforderung auch Sicherheiten vorweisen können. Ein deutsches Bankkonto zur Abbuchung der monatlichen Kreditraten ist ebenfalls notwendig, aber in Einzelfällen kann die Rückzahlung der Kreditraten auch per Überweisung erfolgen. Was die Schweizer Bank an Unterlagen benötigt, wird der Kreditvermittler dem Kreditnehmer nach der grundsätzlichen Zusage der Schweizer Bank in allen Einzelheiten mitteilen.

Deutsches Postident Verfahren für den Schweizer Kredit

Genau wie bei der Kreditvergabe durch eine deutsche Bank oder ein deutsches Kreditinstitut verlangen auch die Schweizer Banken eine Identitätsprüfung. Diese erfolgt über das hinlänglich bekannte Postident-Verfahren, mit dem eine Legitimation des Kreditnehmers sichergestellt wird. Alles in allem dauert der ganze Vorgang der Kreditvergabe bei einem Schweizer Kredit nicht länger als bei einem deutschen Kreditinstitut. Im Gegenteil, es kann durchaus vorkommen, dass der Schweizer Kredit sehr viel schneller gewährt wird als der einer deutschen Bank. Der gesamte Kontakt mit dem Kreditvermittler Bonkredit erfolgt schriftlich und eine persönliche Vorsprache ist nicht notwendig. Der Kreditnehmer muss also weder bei Bonkredit, noch bei der Schweizer Bank persönlich vorsprechen.

Der Grund für die Kreditaufnahme

Ob der Kreditnehmer nun eine Umschuldung anstrebt, sich ein Auto kaufen oder eine Reise finanzieren möchte, interessiert die Schweizer Bank in der Regel nicht. Ihr kommt es vor allen Dingen darauf an, das Risiko eine Nicht-Rückzahlung zu minimieren. Ist dieses Risiko bei einem bestimmten Kunden höher als bei anderen, so kann sich dies in der Höhe des effektiven Jahreszinses niederschlagen. Denn selbstverständlich lässt sich die Bank das Risiko, dass ein Kredit eventuell nicht oder nur teilweise zurückgezahlt wird, etwas kosten. Doch das ist die gängige Praxis aller Banken dieser Welt und die Schweizer Banken bilden da keine Ausnahme.

Nie waren Kredite günstiger als heute

Auch die Zinsen für Schweizer Kredite orientieren sich am Leitzins der Europäischen Zentralbank und an den in Deutschland üblichen Zinssätzen. Nie waren Kredite günstiger zu haben als heute und das schliesst den Schweizer Kredit mit ein. Wer sich zeitnah für eine Kreditvermittlung entscheidet, der hat den wichtigsten Schritt in die richtige Richtung bereits getan.

Auch ein Schweizer Kredit kann aufgestockt werden

Wer bereits Schweizer Kredit hat, kann diesen eventuell auch aufstocken lassen. Insbesondere dann, wenn bereits ein erheblicher Teil der Kreditsumme pünktlich und regelmässig zurückgezahlt wurde, steht einer Aufstockung seitens der Schweizer Bank nichts entgegen. Das ist eine sehr bequeme Art und Weise, sich zusätzlichen, finanziellen Spielraum zu verschaffen. Für die Aufstockung eines bestehenden Schweizer Kredits sind noch gar nicht einmal so viele Unterlagen notwendig und die Bearbeitung erfolgt schnell und unkompliziert. Denn der Kreditnehmer hat aufgrund seines Zahlungsverhaltens bereits aufgezeigt, dass er kreditwürdig ist. Die Genehmigung seines zusätzlichen, finanziellen Spielraums sollte also recht unkompliziert und sehr schnell erfolgen.

Fazit zum Schweizer Kredit

Abschliessend kann gesagt werden, dass sich die Aufnahme eines Schweizer Kredits durchaus lohnt. Gerade Selbstständige und Rentner, aber auch Arbeitnehmer profitieren von der reibungslosen, unkomplizierten Vergabe von Schweizer Krediten. Vorsicht sollte auf jeden Fall bei der Wahl des jeweiligen Kreditvermittlers geboten sein, denn es gibt kaum in einer anderen Branche so viele schwarze Schafe wie bei der Vermittlung von Krediten. Horrende Bearbeitungsgebühren sind bei diesen schwarzen Schafen an der Tagesordnung. Oftmals kommt es auch gar nicht zu einer Kreditvergabe, aber der unseriöse Vermittler möchte trotzdem kassieren. Fallen Sie nicht auf solche unseriösen Anbieter herein, die Ihre Situation ausnutzen und Sie in die Schuldenfalle treiben wollen!

Den Schweizer Kredit online beantragen – zum Beispiel bei Bon-Kredit

Bon-Kredit* ist einer der seriöser Kreditvermittler, der zudem über eine jahrzehntelange Erfahrung verfügt und konnte im Laufe der Zeit schon vielen Tausenden von Kunden auf schnelle und unbürokratische Art einen Kredit bei einer Schweizer Bank vermitteln. Auch bei in Deutschland schwierigen Fällen konnten sich viele Kunden darauf verlassen, dass Bon-Kredit* sich für sie einsetzt. Dabei geht der Kunde kein Risiko ein, denn er zahlt die Vermittlungsgebühr nur dann, wenn eine Kreditaufnahme auch tatsächlich erfolgt. Im Fall eines Nichtzustandekommens der Kreditvermittlung entstehen dem Kunden hier keine Kosten. Der Schweizer Kredit, kann online beantragt werden und in der Regel erfolgt die Zusage zeitnah.

Natürlich gibt es eine Reihe weiterer Anbieter. Schauen Sie bei Ihrer Auswahl auf jeden Fall genau hin, denn schwarze Schafe gibt es im weiten Feld der Kreditvermittlung leider mehr als genug. Achten Sie insbesondere immer darauf, dass keine Gebühren und Honorare verlangt werden, ohne dass eine Leistung erbracht wurde. So wie bei Bon-Kredit* sollte der Kunde die Vermittlungsgebühr nur dann zahlen müssen, wenn tatsächlich eine Kreditvergabe erfolgte!

Kredit ohne Schufa ani

*Bei gekennzeichneten Links handelt sich um sogenannte Affiliate Links (Werbelinks). Swisspolitics ist dabei in keiner Weise Ihr Vertragspartner was das entsprechende externe Partnerangebot betrifft. Bei Aufruf eines Werbebanner oder einen Affiliate Links kann ggf. eine Vergütung an uns erfolgen.